Gnadauer
Posaunendienst
Mitteldeutschland

Als Lan­des­ver­band des Gna­dau­er Po­sau­nen­bun­des sind wir Teil einer Be­we­gung, die den le­ben­digen Gott mit Blech­bläser­klängen ver­ehren und be­kannt machen will. ... weiterlesen

Herrnhuter Losung am Sa, 10. Dezember 2016:

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass ich dem David einen gerechten Spross erwecken will. Der soll ein König sein, der wohl regieren und Recht und Gerechtigkeit im Lande üben wird.
Jeremia 23,5
Die vorangingen und die nachfolgten, schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Gelobt sei das Reich unseres Vaters David, das da kommt! Hosianna in der Höhe!
Markus 11,9-10

Bundes-Posaunen-Fest 2014 in Hamburg - wir sagen herzlich: Danke!

Hier gehts zur Galerie.

Auf diese Seite wurde heute 16 Mal zugegriffen.

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Seite!

Herzliche Einladung zum Gemeinschaftstag "Fokus"

Am So, 4.09.2016 veranstaltet der Gemeinschaftsverband Sachsen-Anhalt seinen Gemeinschaftstag unter dem Namen "Fokus". Mit dabei sind Dr. Michael Diener, Thomas Käßner, Mr. Joy, Alex Pfisterer, Christian Döring - um nur einige zu nennen... Als Veranstaltungsort steht wieder die Turnhalle des Anhaltinische Berufsschulzentrum "Hugo Junckers" (bzw auch das ganze Gelände) zur Verfügung.
Wir Bläser sind eingeladen, den Nachmittags-Gottesdienst 14:30 mitzugestalten. Eine Probe findet gegen 11:30 Uhr statt.

…bis zum Wiedersehen

Andacht zur Verabschiedung von Ralf Splittgerber

Der Herr gab zur Antwort:
Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen
und den Namen des Herrn vor dir ausrufen.
Ich gewähre Gnade, wem ich will,
und ich schenke Erbarmen, wem ich will.
2.Mo 33, 19

Wer Verantwortung übernimmt kann Spannendes erleben. Mose ist eingespannt zwischen Gott und dem halsstarrigen, ungehorsamen Volk. Die mutmachenden Worte Gottes erreichen seine Ohren – aber füllen nicht sein Herz. Er bleibt unzufrieden. Er geht auf´s Ganze. Er will IHN sehen: vollkommen, in Seiner Herrlichkeit, im unverhüllten Lichtglanz. Nur der Anblick der göttlichen Majestät würde Mose helfen, die Spannungen auszuhalten.

Der Monatsspruch für Juli gibt die Antwort Gottes auf diese Bitte wieder. Meine Güte, meine Schönheit sollen nur an dir v o r ü b e r z i e h e n. Mein Name allein soll Deine Ohren erreichen und dein Herz erfüllen.

Das muss Mose genügen. Das muss auch uns genügen.

Nach etlichen Dienstjahren in der Bläserarbeit Mitteldeutschlands möchte ich mich von Euch verabschieden. Die Zeit war spannend und sie wird spannend bleiben, bis wir Gott dann von Angesicht zu Angesicht sehen. Ich wünsche jedem, dass er immer wieder Stärkung erfährt. Das geschieht - wie bei Mose - auf zweierlei Weise: Durch das Hören auf das Wort und die Verkündigung des Namens "JESUS" und im dankbaren „Hinterhersehen“ und Erkennen Gottes (Vers 23).

Mit freundlichen Grüßen und Segenswünschen
bis zum Wiedersehen

Ihr/Euer Ralf Splittgerber

nach oben

Hier findet Ihr unser Formular Chorbericht

Uber uns - das ist die Vor­stel­lung der Chöre und des Blech­bläser­kreises ebenso, wie das Impressum oder Kontakt.

Thüringer Blech­bläser­kreis

Jung­bläser­frei­zeit 2016 in Zeitz

Time, to say good bye"
Ver­ab­schied­ung von Fam. Splitt­ger­ber in Kölleda, Halle/­Saale und Bad Blan­ken­burg

home | nach oben | Impressum | Kontakt | Webmaster | zuletzt bearbeitet am 25.06.2016